Herzlich Willkommen auf den Webseiten des CIP-WIWI

(Computer-Center 2 der Abteilung Wirtschaftswissenschaft)

Aktuelle Meldungen

Softwareupdates STATA, IBM SPSS Modeler

von Christian Bernhardt | 14. April 2014

Die Statistiksoftware STATA wurde auf Version 13 aktualisiert.

Die Software IBM SPSS Modeler wurde auf Version 16 angehoben.

Kategorie: Allgemein

Umstellungsarbeiten im CIP-Pool abgeschlossen

von Kim Hübel | 23. März 2012

Der Hardware-Austausch in den CIP-Pools ist erfolgreich abgeschlossen, so dass jetzt alle Arbeitsplätze mit neuen Rechnern und 24-Zoll-Monitoren ausgestattet sind.

Sollte es im täglichen Betrieb zu Problemen kommen, wenden Sie sich bitte an das Administratoren-Team. Dort wird man sich bemühen, die Probleme zeitnah zu klären und ggf. Abhilfe zu schaffen.

Kategorie: Allgemein

Drucken von den neuen Workstations

von Kim Hübel | 21. März 2012

Die neuen Arbeitsplatzrechner werden nun nach und nach mit den Druckern ausgerüstet, so dass nun wieder gedruckt werden kann.

Hierbei gibt es folgende Neuerung:

Auf den neuen Druckern, die mit der neuen Ausstattung aufgestellt wurden, sind beidseitige Drucke möglich! Dies gilt für die Schwarz-Weiß wie auch den Color-Laserdrucker.

Hierbei gelten folgende Preise:

  • Einseitige Drucke auf cc2-lex1 und cc2-lex2: 5 Cent
  • Doppelseitige Drucke auf cc2-lex1 und cc2-lex2: 8 Cent => Ersparnis: 2 Cent
  • Einseitige Drucke auf cc2-color: 15 Cent
  • Doppelseitige Drucke auf cc2-color: 24 Cent => Ersparnis: 6 Cent

 

Kategorie: Allgemein

Hardwareumstellung beginnt im kleinen CIP-Pool

von Kim Hübel | 23. Februar 2012

Heute beginnen die Umrüstungs- und Umstellungsarbeiten, die wir bereits angekündigt haben. In der ersten Zeit der Umstellung kann von den neuen Rechnern noch nicht gedruckt werden, da die Anbindung an das Druckabrechnungssystem erst noch erfolgen wird.

Grundsätzlich ist in den ersten Wochen ein “Testbetrieb” vorgesehen, bei dem die Konfiguration der Rechner optimiert werden soll. Sollten Sie also Fehlermeldungen oder Probleme feststellen, wenden Sie sich in gewohnter Form an das Administrationspersonal. Gleiches gilt, wenn Sie feststellen, dass für Ihre Arbeit wichtige Software, die in der alten Hardwarekonfiguration noch verfügbar war, fehlen sollte.

Da sich auch im Hintergrund einiges getan hat, ist hier folgendes zu beachten:

  1. Die allererste Anmeldung am System dauert einige Minuten, da hier das Benutzerkonto und seine Infrastruktur eingerichtet werden.
  2. Die Homeverzeichnisse werden auf einem neuen Server gespeichert – sind daher zunächst einmal leer. Die alten Daten sind jedoch weiterhin für eine Übergangsphase verfügbar, so dass man diese selbsttätig in das neue Homeverzeichnis kopieren kann. Genaueres wird in einer eigenen Anleitung, die unter diesem Link zu erreichen ist, erläutert.
  3. Das Speicherkontingent pro Benutzer wurde erhöht. Ihnen steht nun 1 GB an persönlichem Speicherplatz zur Verfügung. Hierbei ist zu beachten, dass in diesem GB ebenfalls die Profildaten und Einstellungen Ihres Benutzerkontos enthalten sind. Speicherplatzvergrößerungen sind in Einzelfällen (z.B. bei Teilnahme an Multimedia-Praktika) möglich und werden entsprechend im Vorfeld durch die Lehrstühle veranlasst.
  4. Die Homeverzeichnisse (also Ihre eigenen Dateien etc.) werden unter den verschiedenen Betriebssystemen nicht synchronisiert – das bedeutet, wenn Sie sich an einem der alten XP-Rechner anmelden, erhalten Sie dort einen separaten Desktop mit eigenen Einstellungen. Die Daten auf dem neuen Server sind jedoch auch von XP aus erreichbar, wie wir in oben genannter Anleitung beschreiben werden.

Die Umstellungen des großen CIP-Pools finden frühestens ab der Kalenderwoche 14 statt, da in diesem Raum noch Veranstaltungen den Raum belegen und die Umstellung verhindern.

Kategorie: Allgemein

Einführung der Software LanSchool im CIP-Pool der Abteilung Wirtschaftswissenschaft

von Kim Hübel | 1. Februar 2012

Auf den Rechnern des CIP-Pools ist ab dem 01.02.12 die Software Classroom im Einsatz, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen zur Unterstützung des Lernprozesses eingesetzt werden soll. Sie erkennen dies an dem Icon in der rechten unteren Ecke des Bildschirms.

Die Software wird bei Bedarf durch die Dozentinnen/Dozenten während der Lehrveranstaltung aktiviert. Die Studierenden werden vor der Aktivierung informiert. Die Software ermöglicht es den Dozentinnen/Dozenten

  • den eigenen Bildschirm auf den Bildschirmen der Studierendenrechner anzuzeigen
  • den Bildschirm der Studierenden abzuschalten
  • die Bildschirme der Studierenden einzusehen (Vollbild und Miniaturansicht)
  • Unterstützung der Studierenden durch Fernzugriff auf die Studierenden-rechner
  • Senden von Textnachrichten zwischen Dozentin/Dozent und Studierenden (Chat)

Eine Protokollierung der Studierendenaktivitäten während der Lehrveranstaltungen findet nicht statt.

Die Software mit den  genannten Funktionen ist nur während der Lehrveranstaltungen aktiviert. Durch das im CIP-Pool etablierte Berechtigungskonzept ist sichergestellt, dass nur die Dozentinnen/Dozenten die Software starten und bedienen können.

Die Software soll einzig und allein der Unterstützung der Lehre dienen. Eine Überwachung der Studierenden ist nicht beabsichtigt. Daher wurden alle Protokollierungsmöglichkeiten in der Software entweder nicht installiert bzw. deaktiviert. Die Einführung der Software wurde von behördlichen Datenschutzbeauftragten der Universität des Saarlandes begleitet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Administratoren des CIP-Pools der Abteilung Wirtschaftswissenschaften, Ihre Dozentinnen und Dozenten oder an den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Universität des Saarlandes:

Ralf Lehmann
Geb. A2 3 R. 0.16
Tel.: 0681/302-2813
Mail: r.lehmann[at]univw.uni-saarland.de

Kategorie: Allgemein

« Vorherige Einträge